Standortbericht – Passwang, Kanton Solothurn, Schweiz

Titelbild by David Hinnen

Lage und Anfahrt

Der Passwang befindet sich im schweizerischen Jura im Kanton Solothurn und ist von Basel aus über das Laufental in ca 45min mit dem Auto zu erreichen. Direkt vor dem Tunnel, welcher die Passhöhe der Strasse darstellt, kann man in Richtung Westen (von Laufen her kommend) mit dem Auto einer kleinen Strasse (Oberer Passwang) folgen. Nachdem die Strasse am Restaurant „Oberer Passwang“ vorbei führt, folgt man der Strasse durch ein kurzes Stück Wald. Direkt nach dem Verlassen des Waldstückes findet man sich unterhalb des Kammes neben dem Vogelberg wieder. Dort befindet sich auch ein relativ kleiner Aussichtspunkt, welcher uns als Standort zur Beobachtung diente. Die letzten Meter zum Beobachtungsort müssen zu Fuss zurück gelegt werden.

Beobachtungsort

Der Aussichtspunkt welcher uns als Beobachtungsort dient, befindet sich oberhalb einer Weide. Der Beobachtungsort besteht aus einer felsigen, relativ steilen Fläche direkt auf dem Bergkamm. Aufgrund des unebenen Untergrundes ist ein Beobachten bzw. ein Betreiben von grösseren Geräten nicht bzw. nur sehr schwer möglich. Das Betreiben von kleinere Fotomontierungen ist jedoch problemlos möglich.

Alpen - Foto by David Hinnen

Alpen – Foto by David Hinnen

Vom Beobachtungsort aus hat man bei guten Bedingungen eine Sicht in Richtung Vogesen, über den Jura und bis zu den Alpen. Auch die Stadt Basel ist gut sichtbar, der Beobachtungsort liegt ausserdem direkt in der Verlängerung der grossen Piste des Euro-Aiports Basel-Mulhouse-Freiburg.

 

Sichtbedingungen
Sonnenuntergang - Foto by David Hinnen

Sonnenuntergang – Foto by David Hinnen

Die Umgebung um den Passwang zählt zu einer der dunkelsten Gebiete in der Region Basel. Zusammen mit der erhöhten Lage (der Aussichtspunkt ist auch einer der höchsten Punkte der Region) hat man eine rundum freie Sicht auf den nahezu kompletten Nordhimmel. In einer mondlosen Nacht hat findet man auf dem Passwang eine in der Region unvergleichlich dunkle Nacht vor. Aufgrund des felsigen Geländes und des steilen abfallen des Bergkammes gegen Süden ist jedoch beim Beobachten darauf zu achten, dass man einen sicheren Stand hat. Es empfiehlt sich, den Beobachtungsort noch vor Anbruch der Dunkelheit aufzusuchen. Aufgrund seiner Höhe (rund 1200 M.ü.M) ist im Winter mit Schnee und Glätte zu rechnen.

Blick über den Jura - Foto by David Hinnen

Blick über den Jura – Foto by David Hinnen

An dem Tag an welchem wir auf dem Passwang waren, waren die Umgebungs- und Lichtbedingungen leider nicht optimal. Der Mond ging erst gegen Mitternacht unter, und der Himmel war immer wieder von Schleierwolken durchzogen. Trotzdem konnten ein paar schöne Fotos aufgenommen werden. Bei guten Bedingungen liegt sicher noch deutlich mehr drin.

 

Passwang, 4719 Mümliswil-Ramiswil, Switzerland


 

Danke auch an David für das zur Verfügung stellen der Tageslichtaufnahmen. Weitere Fotos von ihm findet man unter:

www.davidhinnen.com / facebook.com/davidhinnen / flickr.com/davidhinnen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s